Die Einzelklage - Ihre Alternative zur Muster­fest­stellungs­klage.

Eine Klage ohne Kostenrisiko gegen Ihren Hersteller bringt im Vergleich zur Muster­feststel­lungs­klage nur Vorteile: Sie geht schneller, Ihr Erlös ist höher und die Chancen sind mit 90 % Erfolgsquote hervorragend.

Sofern Sie bei der Muster­feststel­lungs­klage gegen Volkswagen angemeldet sind, haben Sie jetzt nur noch bis 30.09.2019 – dem ersten Verhandlungstag der Musterfeststellungsklage – die einmalige Chance, in die Einzelklage zu wechseln – ohne eigenes Kostenrisiko. Sie haben keine Rechtsschutzversicherung? Unsere Prozessfinanzierer übernehmen für Sie alle Kosten, die durch die Vertretung vor Gericht entstehen. Nur im Erfolgsfall müssen Sie einen prozentualen Anteil Ihres Klageerlöses abgeben.

Haben Sie Fragen?

Schreiben Sie uns
oder rufen Sie direkt an:

030 226674-130

Wir helfen Ihnen gern weiter.

Online-Beauftragung im Abgasskandal ohne Kostenrisiko.

Mit diesem Formular, können Sie Ihre Ansprüche gegen VW, Audi, SEAT, Skoda, Porsche sowie gegen BMW, Mercedes-Benz und Opel durchsetzen. Beauftragen Sie uns jetzt bequem online mit der Durchsetzung Ihrer Ansprüche.

Dabei entsteht für Sie kein Kostenrisiko, egal ob Sie rechtsschutzversichert sind oder nicht.

Gegen welchen Hersteller wollen Sie vorgehen?

Wählen Sie nachfolgend den Hersteller, gegen den Sie vorgehen wollen aus, sowie das Modell und Baujahr, um zu überprüfen, ob Ihr Fahrzeug vom Diesel Abgasskandal betroffen ist.

Eine individuelle Geltendmachung Ihrer Ansprüche ist weiterhin möglich und hat unseres Erachtens Aussicht auf Erfolg. Wir gehen davon aus, dass Ihre Ansprüche bisher nicht verjährt sind.

Wir gehen davon aus, dass eine Einzelklage schneller und effektiver zum Erfolg führt als die Teilnahme an der Musterfeststellungsklage. Während bei der Musterfeststellungsklage ein Folgeprozess wahrscheinlich ist, führt die Einzelklage zu einem abschließenden Ergebnis.

Sind sie bereits zur MFK angemeldet und wollen unseren kostenlosen Abmeldeservice nutzen?

Sie haben nun noch bis 30. September 2019 die einmalige Chance, Ihre Ansprüche gegen VW, Audi, SEAT und Skoda in einem individuellen Verfahren per Klage mit uns und unseren Prozessfinanzierern durchzusetzen. Sie tragen keinerlei Kosten für die Abmeldung aus der Musterfeststellungsklage.

Wir melden Sie direkt von der Musterfeststellungsklage ab und beginnen nach Zusage der Kostenübernahme mit Ihrer individuellen Vertretung.

Sind sie bereits zur MFK angemeldet und wollen unseren kostenlosen Abmeldeservice nutzen? *
Welches Ziel sollen wir für Sie erreichen?

Warten Sie nicht, bis Ihr Diesel nichts mehr wert ist! Fordern Sie jetzt den Kaufpreis zurück oder ein adäquates Neufahrzeug! Als weitere Option um Ihren Diesel zurückzugeben, prüfen wir bei finanzierten Fahrzeugen Ihren Kreditvertrag auf einen möglichen Widerruf.

Sie wollen Ihr Fahrzeug behalten, aber trotzdem für den Betrug entschädigt werden? Fordern Sie jetzt einen Schadensersatz von bis zu 10.000 €.

Wir prüfen gerne auch alle Ihre Optionen, die sich aus Ihrer Situation und Ihren Verträgen ergeben. Nach unserer Prüfung entscheiden Sie später, welche Ansprüche Sie geltend machen möchten. Hierzu werden wir Sie gesondert kontaktieren.

Wie soll das Einzelverfahren finanziert werden?

Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot zur Übernahme Ihres Prozesskostenrisikos. Mit Hilfe unserers Risikoreglers können Sie jetzt selber festlegen wie viel des Gesamtkostenrisikos Sie selber übernehmen können - und wollen. Für das Prozessrisiko, welches Sie nicht selber tragen wollen springt ein Prozesskostenfinanzierer ein. Dieser erhält dafür in Abhängigkeit des übernommenem Risikoanteils eine Beteiligung an Ihrem erzielten Klageerlös. Sie können vorab gerne unseren Erfolgsrechner hier verwenden, um Ihren möglichen Erlös und Ihr individuelles Risiko zu ermitteln und festzulegen.

Besitzen Sie eine Rechtsschutzversicherung, so übernimmt diese sämtliche Kosten Ihres Verfahrens – ausgenommen des vereinbarten Selbstbehaltes. Nutzen Sie diese Möglichkeit, um Ihre Ansprüche im Dieselskandal gegen Ihren Hersteller durchzusetzen. Sie haben hervorragende Vorraussetzungen. Wir stellen für Sie kostenfrei die Deckungsanfrage und kümmern uns im Anschluss um die Kommunikation und Abwicklung mit Ihrem Versicherer. Schneller und einfacher geht es nicht.

Haben Sie eine Rechtsschutzversicherung? *
Sie haben keine RSV und wollen, dass wir Ihre Prozesskosten übernehmen?

Mit Hilfe unserers Risikoreglers können Sie jetzt selber festlegen wie viel des Gesamtkostenrisikos Sie selber übernehmen können - und wollen. Für das Prozessrisiko, welches Sie nicht selber tragen wollen springt ein Prozesskostenfinanzierer ein. Dieser erhält dafür in Abhängigkeit des übernommenem Risikoanteils eine Beteiligung an Ihrem erzielten Klageerlös.

Sie können vorab gerne unseren Erfolgsrechner hier verwenden, um Ihren möglichen Erlös und Ihr individuelles Risiko zu ermitteln und festzulegen.

Wir weisen daraufhin, dass für ein Individualklageverfahren Prozesskosten (Gerichts- und Anwaltskosten) entstehen. Diese Kosten sind von derjenigen Prozesspartei zu tragen die abschließend unterliegt. Die Höhe der Prozesskosten richtet sich nach der Höhe des Streitswertes. Bei einer Rückabwicklung des Kaufvertrages entspricht der Streitwert dem Bruttokaufpreis des Fahrzeuges. Wir haben hier das maximale Prozesskostenrisiko für Sie berechnet, das alle Anwalts- und Gerichtskosten für die erste und zweite Gerichtsinstanz (Berufung) berücksichtigt.

Bestimmen Sie Ihr individuelles Prozesskostenrisiko.*
Fahrzeugdaten zur Ermittlung Ihres voraussichtlichen Erlöses

Zur Ermittlung Ihres voraussichtlichen Erlöses und um für Sie im Diesel-Abgasskandal tätig zu werden, benötigen wir noch Informationen zu dem betroffenen Fahrzeug.

Sie haben Ihre Unterlagen nicht zur Hand oder benötigen Hilfe beim ausfüllen dieser Informationsfelder? Kein Problem, Sie können uns über die Hotline 030 226674-130 erreichen, oder Sie benutzen unser Kontaktformular und wir melden uns bei Ihnen, um diese Daten gemeinsam einzutragen.

Hier finden Sie die FIN:

Kaufdaten zur Ermittlung Ihres voraussichtlichen Erlöses

Abschließend benötigen wir noch Informationen zum Kaufvertrag des betroffenen Fahrzeugs. Geben Sie bitte an, von wem Sie das betroffene Fahrzeug erworben haben und wie Sie dieses finanziert haben. Um für Sie tätig zu werden, müssen wir wissen, ob Sie laut Kaufvertrag der Käufer sind, und ob sich Ihr Fahrzeug noch Ihrem Besitz befindet.

Beabsichtigen Sie Ihr Fahrzeug in den nächsten Monaten zu verkaufen? *
Wir benötigen nur noch Ihre Kontaktdaten

Zu guter Letzt benötigen wir noch Ihre Kontaktdaten, um für Sie tätig zu werden. Auf der nächsten Folie erfahren Sie, welchen Anspruch Sie geltend machen können.